Project Description

Lilian Labs GmbH erhält Wachstumsfinanzierung

Wasseranalysen einfach, schnell und günstig – die drei Gründer Dr. Torsten Rabe, Dr. Sebastian Döring und Alexander Rohr haben mit ihrem Start-Up Lilian Labs GmbH das mobile Wasseranalysesystem LILIAN entwickelt.

Das 2016 gegründete Unternehmen konnte im Juni 2019 eine weitere Beteiligungsrunde mit einem Beteiligungsvolumen von 895.000 Euro erfolgreich abschließen. Mit der Volksbank BraWo Unternehmensbeteiligungen GmbH wurde ein weiterer, regionaler Investor gewonnen. Bereits in früheren Phasen hatten bereits die Innovations- und Beteiligungsgesellschaft Wolfsburg mbH (IBG) und die NKB, die Beteiligungsgesellschaft der NBank, eine Beteiligung an Lilian Labs erworben.

„Wir konnten die Entwicklung unseres Produkts erfolgreich abschließen und haben das LILIAN Wasseranalysesystem zur Marktreife gebracht“, erzählt Dr. Torsten Rabe. „Mit dem Investment dieser Beteiligungsrunde wollen wir jetzt eine eigene Produktion für unser Messgerät und die dazugehörigen SensoSticks hier in Braunschweig aufbauen und den Vertrieb intensivieren.“ Dafür ist geplant, zusätzlich zu den bislang 7 Mitarbeitern der Lilian Labs GmbH weitere Beschäftigte im Produktions- und Vertriebsbereich einzustellen.

Aktuell fokussieren sich die Gründer auf den Pool- und Schwimmbadmarkt. Einfach kurz ins Wasser gehalten, misst das handliche Messgerät dort automatisch alle wichtigen Wasserwerte wie Chlor, Brom oder den pH-Wert. Die Messung aller Parameter dauert insgesamt weniger als 60 Sekunden und die Ergebnisse werden direkt digitalisiert. Das System arbeitet DIN-konform und eignet sich damit optimal für den gewerblichen Bereich. Durch den schnellen Messablauf reduzieren sich die Personalkosten in den Unternehmen enorm. Das hat die Investoren überzeugt.

Josef Schulze Sutthoff, Geschäftsführer der IBG, erkennt eine gute Ausgangslage für den Markteintritt: Uns beeindruckt besonders, dass die Gründer einen ausgewogenen Mix aus Eigen- und Fremdfertigung gefunden haben. Hierbei werden unternehmenseigene Kernkompetenzen fokussiert und gleichzeitig werden die Stärken regionaler Entwicklungspartner für andere Produktelemente genutzt. Lilian Labs kombiniert somit eigene Stärke mit der Stärke Anderer und schafft so ein Produkt, dass im Wettbewerb ausgezeichnet positioniert werden kann.

Georg Henze, Geschäftsführer der NKB, sieht in der Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren u.a. im Finanzierungbereich einen wichtigen Erfolgsfaktor für die Begleitung von Start-Ups: “Lilian Labs hat es in kurzer Zeit geschafft, den Abschluss der Entwicklung ihres innovativen Produktes vermelden zu können. In einer Kombination aus öffentlicher Förderung in der Seed-Phase zusammen mit Finanzierungspartnern aus der Region, konnte und kann das junge Unternehmen gemeinsam für eine erfolgreiche Zukunft im Markt positioniert werden.

Thomas Zechner von der Volksbank BraWo Unternehmensbeteiligungen GmbH freut sich ebenfalls: „Mit der Beteiligung an Lilian Labs investieren wir in der Region in ein regional, national und sicherlich auch bald europa- und weltweit tätiges innovatives Unternehmen. Dabei trugen nachfolgende wesentliche Kriterien zu unserer Entscheidung bei: Das Produkt unterstützt mit seinem Ansatz Industrie 4.0., die Verbrauchsmaterialien werden in einer eigens aufgebauten Produktionsanlage in Braunschweig gefertigt und die Technik trägt dazu bei, die Qualität unseres weltweit teuersten Gutes – Wasser – in allen denkbaren Bereichen sicherzustellen.“